Die letzte Instanz .. der Ignoranz

Am 1 Feb 2021 veröffentlicht
In der neuesten Episode der WDR Sendung "Die letzte Instanz" haben Thomas Gottschalk, Janine Kunze, Jürgen Milski und Micky Beisenherz eine sehr fragwüride Diskussion geführt
Mein anderer Kanal für Storytimes, Streams etc:
dename.info/face/PPIu2Y_bNfMwgav49bbzeQ.html

Die letzte Instanz Episode:
www1.wdr.de/unterhaltung/show-und-talk/die-letzte-instanz-mit-steffen-hallaschka-folge-acht-100.html

Der Zentralrat der Sinti und Roma:
zentralrat.sintiundroma.de/

Die gelöschte Kölner Treff Episode:
www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/koelner-treff/video-gianni-jovanovic-von-queer-roma-100.html

Ein Videoausschnit von Gianni Jovanovic beim Kölner Treff:
DuezenTekkal/status/1355978924367425536

Und einer bei Hyperbole:
dename.info/film/qJB5a4KYtqmbe5k/video
Das Statement von Janine Kunze:
janinekunzeofficial?hl=de

Das Statement von Micky Beisenherz:
MickyBeisenherz/status/1356142658918481920

Fancy Schmancy DramaQueen Merch:
teespring.com/stores/dramatic-store

Twitter:
DetectiveUnico
Twitch:
www.twitch.tv/heyunico
📲 Instagram:
detectiveunico
Mehr? Dann vergiss nicht zu abonnieren:
dename.info/face/uPaMeHhzpOpBpL9gw1DoIg.html

📬 Kontakt: heyunico@gmail.com

KOMMENTARE

  • Der WDR hat mittlerweile einen Disclaimer vor der Episode! Außerdem, es gab noch viele weitere furchtbare Momente, auch zum Thema Polizei und Ausländer gab es fragwürdige Aussagen. Ich wollte die Struktur nicht zu sehr aufbrechen und habe diese Ausschnitte am Ende nicht mehr reingenommen. Ich kann jedem nur empfehlen sich die Episode tatsächlich mal anzuschauen..

    • @fridamida "Dein Kommentar ist allerdings ein perfektes Beispiel für Rassismus." Präzisieren Sie das bitte.

    • @Frank Schmitz Nein, das ist kein Rassismus. Rassismus ist immer strukturell bedingt. Dein Kommentar ist allerdings ein perfektes Beispiel für Rassismus. An deiner Stelle würde ich mal ganz tief in mich gehen, um herauszufinden woher dieser Hass kommt.

    • @Birgit Bauhaus Dann freu dich mal, dass du noch nie von irgendwelchen Dunkelmännern "Kartoffel", oder ähnliches genannt wurdest. Natürlich gibt es Rassismus gegen Deutsche. Und der nimmt zu, mit dem Anstieg an sozial und geistig minderbemittelten Zugezogenen, vor allem aus dem süd-östlichen Europa, auch in der zweiten und dritten Generation. Es gibt Kulturkreise, die sind mit unserem einfach nicht kompatibel, was unserer Regierung aber scheissegal ist. Die müssen es ja nicht ausbaden. Ich war beileibe nie rechts, bin eher links-orientiert erzogen und ausgeblidet worden, aber so wie es heutzutage in Deutschland aussieht, ist man schon rechts, wenn man lediglich Ausländerkriminalität auch nur minimalst anspricht. Ich scheiss auf MultiKulti!

    • @fridamida Ach gibt es nicht? Und wenn herumlungernde Ausländerbanden jemanden drangsalieren, nur weil sie zu zehnt sind, dann ist das kein Rassismus? Die verkackten Islamucken sind doch etablierte Religionsfaschisten und -rassisten.

    • @SisDisa Almama bist doch hirntot ? dacht ichs mir

  • Ich finde ZDF, ERSTE und WDR . Unterhalten sich nicht mal wirklich über Politik oder etc. Die machen sich auf eine ekliche Art und weise darüber lustig

  • Du hast das so unglaublich gut zusammengefasst. Vielen Dank!

  • Junge (Drama Detective) , hast Du eigentlich nichts besseres zu tun, als linke Gutmenschen-Hetze zu betreiben?! Unfassbar...

  • Ich finde, dass das Statement von Janine Kunze sehr danach klingt als wäre es für sie geschrieben, vom Management um ohr das Image zu retten.

  • Oje. Die selbsternannten Scharfrichter Brigaden von Woku Haram haben wieder zugeschlagen. Robespierre war ein Waisenknabe!

  • ❤️ Danke für das Video

  • Das Zitat am Schluss benutzen auch viele Verschwörungstheoretiker seit 2020. Gefährlicher Typ. Sollte nicht für öffentliche sender arbeiten

  • Genau so großer Quatsch wie die Sendung selbst.

  • Danke für das Video! Es ist erschreckend...

  • Alleine der Vorspann ist eine Frechheit. Sowas von unverschämt und peinlich noch oben drauf. Wie kann man denn Zusage erteilen, dass man an einer Sendung teilnehmen möchte, bei der ein Thema besprochen wird, von dem man offensichtlich KEINE Ahnung hat? Wie kann man nur so überheblich sein und einer Gruppe von Menschen, die eindeutig mit rassistischer Diskriminierung konfrontiert und davon betroffen ist, die subjektiven Erfahrungen und das Leid absprechen? So wenig Selbstreflexion habe ich ja noch nie erlebt. Unglaublich! Und ich frage mich: wer sitzt in der Redaktion und hat das ganze abgesegnet zum Senden? Da müssen ja mehrere Menschen drüber geschaut haben und das Ganze für "GUT" befunden haben?

  • Diskriminierung als Humor abzutun... asozialer geht es nicht

  • Janine Kunze sollte sich echt schämen...

  • 👍🏻👍🏻👍🏻👍🏻

  • Meiner Meinung nach sind alle von denen Rassisch. Man sollte die 4 Canceln.

  • Danke!

  • Das Problem in Deutschland ist die politische Korrektheit

  • ach was die leute sich immer anstellen....

  • "Es wird auch nicht gerade besser mit ihm..." Triffts doch ganz gut bei Gottschalk :D Unglaublich wie die sich auch noch gegenseitig bestärken und ständig diese Problematiken belächeln. Unglaublich, und das in 2021. Irgendwie echt Ekelhaft.

  • Da hat dein Schnüffelnäschen aber ganz nah an Odin's Hinterteil geschnuppert

  • Egal was man sagt egal wie man es sagt es fühlt sich immer irgendjemand diskriminiert. Schön wenn man keine anderen Sorgen im Leben hat.

  • Habt ich keine an

  • Du hast es, wie gewöhnlich, wieder komplett auf den Punkt gebracht. Vielen Dank!

  • Und für so eine rassistische Scheiße zahle ich Beitrag. Für solch eine gesellschaftsschädliche Geldverschwendung sollten alle Beitragszahler einen Schadensersatz erhalten. Es ist mir unangenehm, dass ich so etwas unterirdisches mitfinanzieren musste. Eine Entschuldigung der geladenen Gäste genügt mir nicht. Sie sollten ihre Einnahmen zur Wiedergutmachung an eine gemeinnützige Organisation spenden, die sich gegen die Ausgrenzung von Minderheiten einsetzt.

  • Das beweist wieder einmal, dass wir in Deutschland ganz ganz viel nicht aufgearbeitet haben und wie die Mischung aus Unwissenheit, Arroganz und Ignoranz, den Rassismus und die Diskriminierung weiter aufrecht erhält!

  • Naja, Janine Kunze und anspruchsvolle, gesellschaftlich komplexe Themen...passt auch irgendwie nicht zusammen🤯🤯🤯

  • Wohl eher die *letzte Schublade* .... und das im öffentlichen 🤮

  • Natürlich hat besagte Blondine seit dem auch die Kommentarfunktion abgeschaltet. Mal sehen was von ihr nach diesem Vorfall kommt.. Hoffentlich bekommt sie so schnell keinen Auftritt mehr. Diese Ignoranz und Dreistigkeit der Vergleiche ist mehr als beschämend.

  • Wow, da wird’s mir schlecht, wenn ich das höre. Aber so typisch deutsch, mich betrifft es nicht persönlich, also scheißegal wie oder was ich sage. Ich bin der besagte Krüppel und dazu auch noch Spastikerin, 🤘🤘🤘🤘🤘🤘 ich finds nicht so cool wenn jemand Spast sagt

  • Der Song von Tom McDonald "People so stupid " passt perfekt zu dieser Community. 😂

  • Das einzige Video, das ich mir zu diesem Thema angucken kann. Danke, für deine gute und empathische Aufarbeitung dieser schrecklichen Sendung.

  • Für den Algorithmus

  • Der Punkt ist doch hier wirklich das "Intro" zur vermeintlichen Diskussion ... es wird hier "schenkelgeklopft" über eine Angelegenheit, die schon durch Resonanz zum NoGo erklärt wurde "Sauce ohne festen Wohnsitz" ... hier ist alles enthalten, was dann später vom Tisch gewischt wurde 🙃 ...

  • Apropos Blackfacing Was sagst du zu "Martina Big" 😏

  • Das sind alles voll die Nazis

  • Ich habe erst nur darüber gelesen und dachte ich muss mal reinschauen. Jetzt sehe ich diese kurzen Sequenzen aus deinem Video und bin einfach nur geschockt und sprachlos. Von einem Thomas Gottschalk der schon zu Wetten Dass ? Zeiten jeglichen weiblichen Gästinnen an den Hintern gefasst hat, habe ich jetzt nicht so viel schlaues erwartet. Auch von einem Jürgen Milski braucht man keinen intellektuellen Quantensprünge erwarten, aber ein Micky Beisenherz, der selbst so viele Leute für Diskriminierung oder Rassismus an den Pranger gestellt hat (zurecht!) - das ist echt traurig. Keinen Popo in der Hose gehabt den anderen zu widersprechen? Und zu guter Letzt noch die Frau Kunze....ja, Sie muss es wirklich schwer haben mit ihrer üppigen Oberweite und den langen blonden Haaren. Ich bin ehrlich geschockt und muss sagen, all diese Menschen haben ihren Shitstorm verdient. Mögen sie das nächste Mal darüber nachdenken wie man über Menschen redet. Natürlich muss man sich nicht jeden Schuh anziehen, darum ging es aber auch nicht. Wer kein Empfinden dafür hat wie man mit oder über andere Menschen in so einer öffentlichen Sendung redet, der sollte vielleicht nochmal sozialisiert werden- Hundeschulen sind super dafür!

  • Entschuldige Janine, aber blonde Haare und gemachte Brüste hast du dir ausgesucht! ;)

    • Nicht nur ausgesucht, sie hat das Klische der dummen Blondine in der Serie, " Hausmeister Krause" selbst bedient.

  • ich bin tatsächlich einfach nur fassungslos und mir macht genau die Art und Weise von Deutschen TV richtig Angst. Es scheint ja diese Meinung geduldet zu werden. Sonst würde man es sich niemals trauen diese Sendung, mit diesen durch und durch rassistischen und antiziganistischen Äußerungen, auszustrahlen. Vielen Dank für das wirklich tolle (und für alle aufklärende) Video.

  • Gutes Video! Diese Sendung war absolut Niveau los und antiquiert.. da fragt man sich echt: haben die keine Leute mit Hirn, die so etwas evt mal gegen checken? Oder sitzen da 75 jährige, die sich so am Kopf kratzen und sagen. Ja man! Sehr gut, elnwandrei kann gesendet werden!🤷🏻‍♀️

  • 👏🏽👏🏽👏🏽 tolles Video, tolle Statements. Kann dir nur zustimmen! Die letzte Instanz war ein Armutszeugnis. Die Enissa hat zum Glück gezeigt, wie es gemacht wird!

  • Vielen Dank für das Video! Schön, dass du deine Plattform nutzt um auf sowas hinzuweisen. Ganz grauenvolle Sendung, das tut echt weh.

  • Thomas Gottschalk als einer meiner Kindheitsikonen hat mich so, so erschrocken und enttäuscht. Diese gesamte Runde war furchtbar. Danke auch, dass du darauf hingewiesen hast, dass das WDR die ganze Diskussion schon hochgradig rassistisch eingeleitet hat. Von vorne bis hinten zum Kotzen!

  • Ich finde es gut, dass du auch solche Themen auf deinem Kanal kommentierst und uns Denkanstöße gibst! Die Sendung ist wirklich rückschrittlich, aber hat auch gezeigt, wie wenig aufgeklärt manche von uns noch sind und dass man mehr über den Tellerrand ;) hinausblicken sollte, bevor man solche Aussagen tätigt!

  • so viel second hand embarrassment omg. Diese "Promis" sind einfach nur... ciao, deutsches Armutszeugnis

  • Ich sag jetzt mal was zum "blond" sein... ICH bin echt rothaarig, so richtig rothaarig, eigentlich ne tolle Farbe. Seitdem ich in Afrika und Asien war habe ich das erste Mal gefühlt, dass das als "schön" gesehen wird, knallhelle Haut zu haben und "goldene Haare"! 😢😭😍💓 Da war ich 23 J., ich hab geheult wie ein Schlosshund und keiner hat verstanden, warum! Weil ich von Kindesbeinen an regelrecht gehatet wurde, aber heftigst! Ich war zwei Tage im Kindergarten, bekam am ersten Tag schon Stress, weil mich so'n frecher Lümmel, ich war knapp 3, von der Schaukel geschubst hat, auf der ich "schon" 2 Min. (endlich!) schaukeln durfte, nachdem ich da ne halbe Stunde wie doof drauf gewartet hatte....und DER wurde dann bestätigt, weil: "rote Haare - Sommersprossen - sind des Teufels Volksgenossen!" Das war der katholische Kindergarten in Emmerich/Rhein, Hüthum, wo ich die ersten paar Jahre (bis ich 6 J. war) aufwuchs. Die "Nönnekens" da waren echt heftig! Wie gesagt, ich war nur knapp 2 Tage dort, eigentlich wollte ich unbedingt bei meinen Kumpels sein, denn die waren alle ein bisschen älter, und waren dann aber schon weg, andere Gruppe etc., und deshalb wollte ich wenigstens in der Nähe von denen sein, sonst war ich nämlich total alleine. Und dann wurde ich - weil dasselbe natürlich wieder passierte - unbedingt in die Schule, damals noch getrennt, Jungs und Mädels, heftig gepiesackt, von den Lehrerinnen und dann natürlich erst recht von den Mitschülerinnen. Mit 5 J. eingeschult, für reif genug befunden, mit 15 3/3, knapp 16 J. Fach-Abi gemacht... "Meine Jungens", alle älter als ich, mit Mädels konnte ich deshalb nicht so, ist bis heute so geblieben, weil die mir zu zickig waren, die Jungs haben aber zu mir gestanden! 💪👍 Lauter kleine Bitches...diese Mädels, bis heute. Und heuli-heuli wegen jeder Kleinigkeit, die haben mich einfach genervt. Also ging's dann in der Schule weiter - und wurde immer heftiger! Was ich von Lehrerinnen Prügel bezogen habe, einfach nur, weil ich so ne Art zweite "Pippi Langstrumpf" (aber ohne die Spässken zu machen, die sie gemacht hat!) war, eben so auffällig, das glaubt mir ja heute sowieso keiner mehr der jüngeren Generationen. Ich habe drei medizinische Fachberufe, davon zwei mit sehr gutem abgeschlossenen Staatsexamen. Ich durfte mir als Ltg. der Chirurg.+ Internen Notfallaufnahme (so "Emergency-Room ", aber in echt!) immer noch, mit über 20 J., von einer gräflichen, also echt "blaublütigen" Adeligen, vor ca. 50 wartenden Patienten anhören, ich sei eine Hexe, und man wüsste ja: "Rote Haare, Sommersprossen, sind des Teufels....usw.usw.!" Wenn sich überhaupt ein "Whitie" entfernt in die Empfindungen von Schwarzen oder Sinti/Roma etc. hinein versetzen kann, dann speziell Frauen mit echt roten (ich meine richtig echten roten, nicht welchen mit zartem Rotstich) Haaren, bitte aus meiner Altersklasse! Ich bin ü. 65 J., und ich bin zwar nicht ausgepeitscht worden oder aufgehängt, aber man hat mich mit 12-13 mit vier Jungs am Badesee/Baggerloch festgehalten (ich war und bin stark wie ein Tier, obwohl rappelschlank!) und hat mir ne Zigarette auf'm Bauch ausgedrückt.....und mich am Sprungturm in tiefes Wasser geschmissen, und ich wäre fast ersoffen, ich hab mich grade noch selbst retten können, konnte nützlich nicht schwimmen...was jeder wusste! Das sind nur ein "paar Kleinigkeiten", ich hab noch ne ganze Menge mehr "auf Lager"! Da kann man sich aber so in etwa vorstellen, wie das ist, wenn man so "anders" aussieht, nicht dazu gehört, mit einem ur-ur-uralten Vorurteil beladen durchs Leben zieht. Das muss für Schwarze in der westlich-weissen Welt ganz ähnlich sein. Und ne Blonde, die kann überhaupt nicht mitreden, denn diese Witzchen, die fangen z.T. selbstverschuldet erst in viel späteren Alter an.

  • Jürgen Milski ist kein deutscher, bzw. hat er doch polnische (?) Wurzeln.

  • Mich stört der Ausdruck ,, Menschen mit Migrationshintergrund‘‘, denn es werden nur negative bzw. abwertende Aussagen diesbezüglich getroffen. Somit finde ich den Ausdruck diskriminierend und mir ist es nicht egal, als was ich bezeichnet werde!🤦🏽‍♀️

  • Der Anfang und die Gäste haben den Unterton vermittelt „ stellt euch nicht so an“ fand ich irgendwie schlimm !

  • Leute soll man eher schwarz oder farbig sagen. 🧐

  • Jürgen das der so Rasistisch ist obwohl sein bester Freund Zlatko selbst Roma ist

  • Witzig eig wenn ich als Frau meine Nippes auf insta zeige werden die zensiert aber deren hohlen Gespräche nicht? Also die richten mehr Schaden an bei ungebildeten Menschen als meine Nippes 🤧🤧🤣🤣🤣

  • "Ich finds nervig" ja würde ich auch finden weiss, blond, kack viel Geld und sowas von prevelgiert zu sein und jetzt nicht mal sich über das Leid anderer amüsieren können! Oh man ihr wisst schon das wir die reich machen? Wie wärs mal wenn ich euer drecks Geld besser investiert als in solche lächerlichen talk Show!!!! Peinlich

  • Was in einer Demokratie verboten ist, wird von der mehrheitlich gewählten Legislative durch Gesetze und Verordnungen bestimmt und nicht von Zentralräten, die die Interessen irgendwelcher Minderheiten vertreten. Und solange der Gesetzgeber solche Bezeichnungen für ein Schnitzel, eine Sauce oder eine Süßspeise nicht verbietet, werde ich sie auch verwenden. Wir brauchen keine Sprachpolizei.

  • *Über die Verwirrung um den Begriff „Rassismus“* Die Entwicklungen in den Geisteswissenschaften, welche den Begriff Rassismus seit dem letzten hal-ben Jahrhundert abgewandelt hat, hatten keinen positiven Einfluss auf die weitere Gesellschaft. Die seit den letzten Jahren stark angestiegene Verwendung des Begriffs in Medien und Kultur macht dies deutlich. „Rassismus“ wird von der Mehrheit der Bevölkerung noch hauptsächlich mit Inhalten in Ver-bindung gebracht, welche ihn vor der Abwandlung der Definition des Begriffs in den Geisteswissen-schaften geprägt haben. Dies wäre das biologisch begründete Einteilen von Menschen in wertvolle und weniger wertvolle Menschenrassen. Die Einführung von Begriffen wie „kultureller Rassismus“ in der Bildungselite, sowie in Kunst und Kultur hat zu einer Begriffsverwirrung um den Begriff geführt. Dies bewirkte die Entstehung einer Diskrepanz zwischen den oben genannten intellektuellen Milieus und der Mehrheit der Bevölkerung. Die Diskrepanz drückt sich hauptsächlich in unterschiedlichen Ein-schätzung bezüglich der Frage aus *wann ein gesellschaftlicher Vorgang als rassistisch eingeschätzt werden sollte* . Dadurch, dass das intellektuelle Milieu Rassismus nicht mehr nur mit biologistischen Einschätzungen in Verbindung bringt, sondern mehr und mehr auch jedwede Unterteilung von Menschen in kulturelle Untergruppen als rassistisch auffasst kam es zu der bereits erwähnten vermehrten öffentlichen Ver-wendung des Begriffs "Rassismus". Im Vergleich dazu steht die Mehrheit des „einfachen Volkes“, wel-che die Verwendung des Begriffs in den meisten Fällen für unangebracht hält, da in den in der Öffent-lichkeit angesprochenen Vorfällen von „Rassismus“ das biologische Element meist nicht existiert. Die letzte Auswirkung dieser Begriffsverwirrung, welche die Allgemeinheit wahrnehmen konnte, war der Eklat um die Fernsehsendung *„Die letzte Instanz“* , in welcher „fünf weiße Menschen über Ras-sismus diskutierten […]“1. Dort wurden letztendlich lediglich praktische Unterscheidungen zwischen der „alten“ und „neuen“ Definition getroffen. Die Zurückweisung der "neuen" kulturellen Definition von Rassismus einiger Diskussionsteilnehmer, welche dazu führte, dass diese bestimmte gesellschaft-liche Erscheinungen, im Gegensatz zur Mehrheit der intellektuellen Elite, nicht als rassistisch auffass-ten bewirkte eine hektische Überreaktion des Großteils der Medien. Dies alles wäre aber vermeidbar, wenn entweder lediglich die „alte“ Version des Begriffs verwendet würde und man somit für einige als „rassistisch“ aufgefasste Vorfälle neue Begriffe finden würde. Oder, wenn von vorneherein zwi-schen biologischem und sogenanntem „kulturellem“ Rassismus unterschieden würden. Es müsste außerdem klargemacht werden, dass Vorfälle von sogenanntem „kulturellem Rassismus“ weniger gravierende Auswirkungen auf die betroffene Personengruppe besitzen als die von biologischem Rassismus. Es ist für viele Menschen nicht ersichtlich, warum die Zuordnung von kulturellen Eigenarten auf ver-schiedene Menschengruppen auf einmal als „rassistisch“ eingestuft werden soll. Die Tatsache, dass Menschen mit unterschiedlichem Aussehen, welche heute in Deutschland leben auch unterschiedli-che kulturelle Eigenarten besitzen kann nicht einfach ignoriert werden und sie lässt vor allem für das einfache Volk auch nicht einfach ignorieren. Menschen nehmen im Alltag unweigerlich etliche menschliche Verhaltensmuster auf den unterschiedlichsten Gebieten war und ordnen diese be-stimmten Menschengruppen zu. Dazu zählt auch das Aussehen, dieses Vorgehen ist in unserer heuti-gen Situation unvermeidlich. Hier dienen bereits gesammelte Erfahrungswerte zur besseren Navigati-on in der Gesellschaft. Das Sammeln und Verarbeiten dieser Erfahrungswerte kann auch nicht einfach abgeschaltet werden, indem man diesen Vorgang nun als „rassistisch“ brandmarkt. Und selbstver-ständlich ist dieses Vorgehen in den allermeisten Fällen nicht moralisch verwerflich. Durch diese Begriffsverwirrung erreicht man letztendlich nur eine gesellschaftliche Verwirrung um das Thema Identität und die Drohung zum Einhalten einer alltäglichen Realitätsverweigerung, die das Le-ben der einfachen Bevölkerung vollkommen sinnlos erschwert. Und das alles für den vergeblichen Versuch Verhaltensweisen zu beseitigen, welche in jeder Gesellschaft existieren und immer existie-ren werden. Warum bürdet die Intellektualität dieses Landes uns , auf gutdeutsch gesagt, so ein Schmarren auf? Warum können wir nicht einfach mit einer normalen Terminologie über negative Er-fahrungen von Menschen mit „diverskulturellem Hintergrund“ diskutieren, ohne mit toxischen Begrif-fen die Diskussion unnötig zu verpesten?

  • @DramaDetective! Super Beitrag zu dem ganzen leidigen Thema dieser Talkshow! Janine Kunze! Ja wie viele schwarze "Freunde" wird sie wohl haben? Sind bestimmt n Haufen Facebook-Freunde, die sich gar nicht die Mühe geben wollen, die dumpf-geistige Janine auf den rechten (haha) Pfad zu führen! Diese "Freunde" denken sich: Die Janine kann ruhig dumm bleiben, die interessiert mich nicht genug und ich treffe sie nur ein Mal im Jahr wenn sie mit mir für ein Selfie posiert, welches beweisen soll wie divers ihr Freundeskreis ist!

  • 4:05 Das war aber nicht in der gleichen Sendung oder?? Falls ja machts das ja noch schlimmer...

  • Wow, die wollen (bzw haben versucht) einen seriösen und sachlichen Beitrag zu machen und dann kommt so ein Intro... Das sagt einfach schon alles aus 🤦‍♂️

  • Das ist so gruselig... Ich hoffe, alle Gäste reflektieren nochmal über das Gesagte und merken, wie respektlos sie sich geäußert haben.

  • Na toll. Für diesen Quatsch bezahle ich Rundfunkgebühren.

  • Wenn sie das Thema so irrelevant und unnötig finden...wieso machen sie dann ne einstündige Sendung darüber in der sie sich aufzuregen? Die würden sich übel viel Zeit und uns Nerven sparen indem sie einfach die Sauce „Paprika Sauce“ nennen würden.

  • Aber das war doch eine nachkolorierte Sendung aus den frühen 60er, oder?!

  • Janine hat ihre Brüste nicht mit Rassismus verglichen, sie wollte zum Ausdruck bringen das es beleidigend ist als Frau nur wegen ihres Aussehens in eine Schublade gesteckt zu werden. Diese Frauen müssen sich Beleidigungen und schlechte Witze anhören.

  • Sehr guter Beitrag: präzise und differenziert. Außerdem deckt er die Bigotterie/Doppelmoral der "Das wird man jawohl noch sagen dürfen..." - Fraktion auf. Ich habe mir die komplette Sendung angeschaut und kann keinerlei Naivität erkennen, sondern Vorsatz (nicht bei den Gästen, sondern durch den Moderator und die Redaktion). Man hat die ganze Zeit gemerkt: die wussten, dass sie Menschen verletzen. Es war eine geballte Machtdemonstration der Ignoranz, Selbstgerechtigkeit und des Ethnozentrismus. Zuerst zündeln und dann zurückrudern und sich unglaubwürdig entschuldigen. Ich glaube die Redaktion wollte im Vorfeld die Grenzen ausloten, wie weit man gehen kann und auf Reaktionen warten. Was ich auch nicht verstehe : warum fühlen sich so viele Medienschaffende von Rassismusdiskussionen genervt, aber nicht von den endlosen "Kriminelle Migranten" - Debatten und unzähligen Talkshows über "Parallelgesellschaften" , "gescheiterte Integration" etc????? Ich finde keine Antwort auf diese Frage. Ich habe nur die Vermutung, dass viele Journalisten genau wissen, dass sie verzerrt und pauschalisierend über ethnische Minderheiten berichten.

  • Sehr schön gemacht und sehr schön aufgeschlüsselt wie viel hier falsch gelaufen ist 👍❤

  • Ach du scheiße - Nazi TV

  • Danke für dieses Video. Ich bin so entsetzt. Ich habe dem WDR zum letzten Mal meine Aufmerksamkeit geschenkt! Diese Kunze kann ihren Busen gerne weiter präsentieren, mein Niveau ist das nicht! Schweine sind das, rassistisch faschistisch tendenziös. Kotz!

  • Tipp für eine neue Folge beim WDR: "5 Zuhälter reden über Frauenrechte".

  • Wie findet Ihr denn das Wort: "Dönermorde"? Wenn Deutsche ermordet werden, sagen wir dann "Schnitzelmorde"???!

  • Der WDR, der neue Nazi-Sender! Und wir alle müssen solche "Weißer reicher Mann sagt uns, was Rassismus ist..."-Sendungen bezahlen mit unseren Gebühren. Es wird Zeit, dass man sich nur einzelne Sendungen kaufen kann, anstelle der Zwangsgebühren, dann werden diese TV Fritzen nämlich nach Leistung bezahlt und dann verschwinden einige von der Bildfläche für immer! Der Intendant muss sofort gefeuert werden, sofort!!!

  • Wenn man aus jedem Furz Rassismus macht, wenn man jeden Vorfall und jede Aussage sofort nach Hautfarbe bewertet und einsortiert, wenn man überall und an jeder Ecke Rassismus sieht und Menschen ständig in 'weiße' und 'people of color' einordnet, ja was ist man dann? Richtig liebe Kinder, ein blütenreiner Rassist! Wie sagte Morgan Freeman doch gleich sinngemäß ''Man bekämpft Rassismus nicht indem man ständig über schwarze und weiße Menschen redet, man bekämpft Rassismus indem man nicht mehr von ihm redet und einfach nur noch 'Mensch' sagt.''

  • Pass auf da kommt ein Schwarzer ! ist das diskriminierend ?

  • Wieso ist blackfacing rassistisch? Hä. Damit stimme ich nicht über ein. Mit allen andern was hier kristisiert wird ja.. aber das kann ich nicht nachvollziehen.

  • Keep calm ...and eat an Döner!

  • Ich finde nicht dass man die Probleme der Gesellschaft die sie durch ihr auftreten als blonde Frau erlebt runter machen sollte. Das ist ein Problem und es wird auch von vielen als solches gesehen. Fakt ist aber, dass es einfach gar nichts mit der Diskussion zu tun hat, es ist einfach ein ganz anderes Thema.

  • Auf Grund solcher Programme sollten alle die mit solchen Sendungen diskriminiert werden der GEZ jegliche Kontaktaufnahme verbieten. Ich bin nicht bereit für Hass und rechtsextremes Gedankengut auch noch Gebühren zu zahlen! Die Arroganz dieser Subjekte ist ekelhaft. Die Entschuldigungen der Beteiligten lösen bei mir noch mehr Ekel aus. "Ja, ich werde jetzt lernen kein Nazi mehr zu sein." Ist klar...

  • Hi Drama D. Kannst du mal die neue Serie "Train your Baby like a dog" unter die Lupe nehmen? Rtl

  • Ich bin schockiert vom Haribo Mann :x

  • Mein Gott. Es ist eine Unterhaltungssendung. Einschaltquote war bestimmt mies. Wer schaut schon WDR.

  • Herr im Himmel....in welchem Zeitalter leben diese Menschen denn...Da fehlen einem fast die Worte. Niemand interessiert es das damals auch Völkermord an den Sinti und Roma betrieben wurde. Natürlich waren es mehrheitlich Juden die getötet wurden und ihr Leid wird auch größtenteils anerkannt. Was auch meiner Meinung nach richtig ist. Aber das Leid der Sinti und Roma wird in den meisten Beiträgen nicht mal nur am Rande erwähnt. Ich bin mit diesen Menschen aufgewachsen und hab mich unter anderem auch deshalb viel mit diesem Thema befasst und ich kann es an einer Hand abzählen wie oft ich gelesen bzw gehört habe das damals auch an diesem Volk systematisch gemordet wurde. Es wird endlich Zeit das wir auch ihr Leid anerkennen.... Ich gehe schwer davon aus das keiner dieser Gäste/ Moderator persönliche Berührungspunkte hat zu diesen Menschen und ,,Blondinen Witze" mit Rassismus zu vergleichen finde ich persönlich weit hergeholt. Also ich bin auch blond und verstehe den Vergleich an sich nicht ganz.

  • Super analysiert

  • Tja, es war oberpeinlich!!! Nur um Geld in der Pandemie zu verdienen so eine Schwachsinnssendung zu produzieren??? Ich schäme mich für die Mitwirkenden!!!Und für den WDR!!!

  • Ich bin mit einen Schwarzen seit 26 Jahren verheiratet. Er ist in Österreich geboren und aufgewachsen auch er hat als Kind in Österreich Morenköpfe in Österreich sagen sie Negerküsse dazu gekauft und gegessen . ER SAGT DAS ER SICH NIE ERNIEDRIGT ODER DISKRIMINIERT GEFÜHL HAT. ..

  • Naja n****küsse heißen ja auch nicht mehr so sondern dickmanns oder schokoküsse

  • Da sollte dringend jemand die Bedeutung von "wortwörtlich" nachschlagen! So ist der Kommentar, jedenfalls für mich, "unerträglich".

  • Alter, dass diese Leute so viel Öffentlichkeit haben, ist skandalös. Die hinken Jahrzehnte hinterher und man fragt sich wann die aufgetaut wurden. Heftig!

  • Sehr engstirnige Menschen die da in der Runde debattiert haben 🙄

  • 🙄

  • Naja ich dachte man darf eben auch nicht mehr "schwarz" sagen? Also ich wurde da neulich darauf hingewiesen. Ich weiß diesbezgl. Auch nicht mehr, wie man jetzt die Menschen "verallgemeinernd" nennen soll. Das ist nämlich eig. Auch nicht gewünscht.... Abgesehen davon ist die Sendung nur noch zum Kopfschütteln... Vorallem Gottschalk.

  • Das ist keine gute Sendung. Und dass finanzieren wir. Frau Kunze hat das Klischee erfüllt.

  • Imagine jemand würde Kartoffelsalat Almansalat nennen die Deppen da würden komplett steil gehen

    • Du kannst also hellsehen? Ich vermute eher, dass sie sich darüber lustig machen würden.

  • Eine weiße blonde Frau die so aussieht wie Janine Kunze und auch noch solche Möpse hat darf sagen was sie will!

  • Lächerlich, so einen Talk zu sezieren und mit der eigenen Soße zu übergießen.

  • Meint ihr wenn wir nach .... hinziehen, das alles geändert wird weil ..... ? Ist ein Thema für sich. Bleibt alle Gesund

  • Ich werde mich vermutlich sehr unbeliebt machen aber ich muss sagen dass mir einige Reaktionen auch quer im Magen liegen. Ich habe bei Shirin David in der Story gesehen, dass es nach so einem Auftritt, Aussagen bzw Reaktionen gibt wie „ das sind halt die Deutschen, die ihr Schweiß Leben nicht im Griff haben“ oder „Ja du bist Rassist, wenn zu Z Schnitzel sagst“ Meiner Meinung nach ist die 1. Aussage auch rassistisch gegenüber den Deutschen. Den Rassismus existiert auch umgekehrt... Und ich finde, wenn man die genaue Bedeutung nicht kennt z.B oder die Personen nicht mit diesem Begriff angreift sondern sich lediglich auf das Gericht/Mahlzeit bezieht, bin ich nicht gleich ein Rassist! Aufklärung finde ich super aber man muss es nicht gleich übertreiben mit der pauschalisierung von wegen alle Deutschen sind Rassisten. Es ist traurig genug dass wir in anderen Ländern mit bestimmten Handzeichen und HH begrüßt werden, obwohl wir zu der Zeit nichtmal gelebt haben. Als Deutscher muss man so krass aufpassen was man sagt... wegen dem schlechten Ruf. Bei solchen unüberlegten Ausrutschern vergisst man was Deutschland für andere Länder und Kulturen alles ermöglicht. Moscheen, Flüchtlingspolitik für neue Perspektiven der Menschen aus dem Krieg... gerne Aufklären aber nicht gleich alles so arg sehen... Ich hoffe man kann es irgendwo nachvollziehen... Seid mir nicht böse... und NEIN ICH BIN KEIN RASSIST! Rassismus ist scheisse!!!

    • Das bedeutet auch übrigens nicht, dass ich in irgendeinerweise unterstütze, was die Herrschaften in dem Video von sich gegeben haben... das ist nur meine Meinung zu diversen Reaktionen auf das Video/den Vorfall

  • Wow, Respekt vor Jürgen Milski, der hier Rückrat gezeigt hat. Konzeptionell wäre es natürlich noch glaubwürdiger gewesen, wenn auch eine Stimme von einem direkt Betroffenen in der Diskussion vetreten gewesen wäre.

  • Am meisten enttäuscht bin ich hier tatsächlich von Thomas Gottschalk ☹️. Bei Jürgen dachte ich mir schon das nicht viel rüber kommt außer gequirlte Grütze, aber Thomas???? Ne echt schäm Dich👎

  • Das ist der Grund warum sich diese Generation Menschen soweit von den jüngeren Menschen distanziert hat und warum das Fernsehen langsam stirbt. Kannste doch keinem mehr erzählen, dass da ernsthaft jemand saß der es für eine gute Idee gehalten hat das so auszustrahlen und dieses Thema so ins lächerliche zu ziehen.

  • Die vielen Dislikes zeugen einfach nur von Ignoranz. Das ist nicht witzig! Humor hin oder her, wenn sich andere beleidigt fühlen hört der Spaß auf. Und das sich eine möchte gern Barbie mit schwarzen vergleicht ist einfach unverschämt. Sie hat es doch selbst gewählt so zu leben.

  • Richtig gutes Video. finde es toll, dass du dich auch zu solchen Themen äußerst. Gute Analyse und schön zu sehen, dass man auch respektvoll und ohne Rassismus selbst zu reproduzieren über das Thema berichten kann. Du bist toll🖤

  • Dein Video sollten sich diese Dumpfbacken mal anschauen…